Pausenhof
Pausenhof
Tabletunterricht
Tabletunterricht
Berufliche Schule Riedlingen
Berufliche Schule Riedlingen
Lehrküche
Lehrküche
Werkstattunterricht
Werkstattunterricht
  • oes
  • vikla

AKTUELLES

16.10.2017

Ein „Global Player“ lädt ein – das Berufskolleg I zu Besuch bei Feinguss Blank

Die Feinguss Blank GmbH beliefert die Automobilindustrie, den Maschinen- und Anlagenbau sowie die Energie- und Medizintechnik mit hochspezialisierten Teilen und kann durchaus als „Global Player“ bezeichnet werden. Einmal in solch einen Betrieb „reinschnuppern“, den Schülern praxisnah ihre Theorieinhalte zu zeigen – das ist das Ziel beim „Anschauungsunterricht“ im Fach Geschäftsprozesse im kaufmännischen Berufskolleg I der Beruflichen Schule Riedlingen. Am Beispiel der Firma Feinguss Blank GmbH sollen die Schüler mit allen Sinnen erfahren, was industrielle Produktion heißt.

Gleich in einer der ersten Wochen im neuen Schuljahr waren die beiden ersten Klassen des kaufmännischen Berufskollegs zur Betriebsbesichtigung  unterwegs. Da beide Klassen zusammen zu viele Schüler wären, wurden sie zu zwei Terminen aufgeteilt – eine Klasse durfte am Montag mit Frau Hagel, die andere einige Tage später mit Herrn Thömmes raus aus der Schule und rein in den Betrieb. Beide Klassen erhielten zunächst eine Einführung in die Unternehmensgeschichte durch Herrn Gaupp (Leiter der gewerblichen Ausbildung). Die Geschichte der Firma beginnt schon 1950 mit der Gründung einer Handelsvertretung für Werkzeuge und Werkzeugmaschinen in Riedlingen. 1970 steigt dann Dipl.-Kfm. Werner Blank ins Unternehmen ein und wird später Geschäftsleiter. Die FEINGUSS BLANK GmbH entwickelt sich in den Folgejahren zu einem hoch spezialisierten, mittelständischen Unternehmen. Im Anschluss an diese Einführung folgte dann die Sicherheitsbelehrung, denn schließlich wollten die Klassen ja den ganzen Betrieb, also auch die Werkstätten, besuchen.

Anschließend wurden die Schulklassen durch den Betrieb geleitet. Bei der Betriebsführung wurden verschiedene Abteilungen besucht, unter anderem das Ausbildungszentrum, der Wachsbau, die Werkzeugherstellung, Vakuumgießen, Feingießen und Putzen und Schleifen. Hierbei erfuhren die Schüler, dass hier in Riedlingen Teile für viele Industriezweige gefertigt werden, die nicht nur im In- sondern auch im Ausland gefragt sind. Ein Ausbildungsberuf in einer solchen Firma ermöglicht somit, vielseitig zu arbeiten und sich mit vielen Personengruppen austauschen zu können – vielleicht dann auch in einer Fremdsprache wie Englisch.

Eine solche Betriebsbesichtigung bietet also die Möglichkeit, unterschiedliche Produktionsschritte und –stadien, von der Planung über das Fertigstellen der Teile, „hautnah“ mitzuerleben und so mehr Einblick in Strukturen von ortsansässigen Firmen zu erhalten. Im 2011 erbauten Ausbildungszentrum war dann noch Zeit, einen kurzen Schwatz mit den Auszubildenden zu halten, die an der Beruflichen Schule Riedlingen ihren Theorieunterricht erhalten. Damit sich dieser Einblick in die Produktionsverfahren auch nachhaltig verankert, stehen in den nächsten Unterrichtsstunden das Erstellen von aussagekräftigen Präsentationen über die gesehenen Abläufe auf dem Lehrplan.

(Mg)

  • 02/2018
    Die Berufliche Schule Riedlingen lädt am Samstag, den 24. Februar 2018, Schüler, Eltern, Ausbilder und sonstige Interessierte von 10:00 - 14:00 Uhr zum Infotag ein.
  • 02/2018
    Für das kommende Schuljahr können Sie sich nur noch online um einen Schulplatz für das kaufmännische Berufskolleg I und das kaufmännische Berufskolleg II bewerben!
  • 02/2018
    Doris Hagel, Lehrerin an der Beruflichen Schule Riedlingen und momentan unter anderem für die Übungsfirma der Schule zuständig, führte die Klasse 2BFW2 Ende Januar zu ihrer Partnerfirma Silit nach Riedlingen.
  • 11/2017
    M4IM – das ist die Klassenbezeichnung der Feinwerk- und Industriemechaniker im vierten Lehrjahr. Die Klasse ist momentan groß im Vertretungs- und Raumplan vertreten, denn sie schreiben schon diese Woche ihre Abschlussprüfungen.
  • 10/2017
    In feierlichem Rahmen wurden am gestrigen Tag im Atrium des Kreisgymnasiums ein Abschied und ein „Hallo!“ vollzogen.
  • 10/2017
    Die Feinguss Blank GmbH beliefert die Automobilindustrie, den Maschinen- und Anlagenbau sowie die Energie- und Medizintechnik mit hochspezialisierten Teilen und kann durchaus als „Global Player“ bezeichnet werden.
  • 10/2017
    In der vierten Schulwoche waren die Klassensprecher und deren Stellvertreter auf der Auftaktveranstaltung der SMV. Dazu kamen sie mit den Verbindungslehrern im Rosengarten in Riedlingen zusammen.
  • 09/2017
    Zahlreiche neue Kollegen bereichern seit diesem Schuljahr das Kollegium der Beruflichen Schule Riedlingen.
  • 09/2017
    Zu Beginn der zweiten Schulwoche ging es für die SchülerInnen der Eingangsklassen der Wirtschaftsoberschule und die beiden Lehrer, Frau Rieckmann und Herr Winter, zum Teambuilding in den Kletterpark Tannenbühl in Bad Waldsee.
  • 09/2017
    Die Berufliche Schule Riedlingen nimmt am Schulversuch „tabletBS“ teil. Von Eva Winkhart (erschienen in: Schwäbische Zeitung, 22. September 2017)