Lehrküche
Lehrküche
Tabletunterricht
Tabletunterricht
Kfz-Unterricht
Kfz-Unterricht
Berufliche Schule Riedlingen
Berufliche Schule Riedlingen
Hauptgebäude
Hauptgebäude
  • oes
  • vikla

AKTUELLES

07.08.2018

In den Ruhestand verabschiedet

„Mit dir geht ein Stück DNA dieser Schule“ – so verabschiedete Matthias Kniese, Schulleiter der Beruflichen Schule Riedlingen, seinen langjährigen Kollegen Robert Bucher. Dessen Personalakte, „ein dickes Ding“ laut Kniese, wies aus, dass er im Februar 1979 an der Beruflichen Schule Riedlingen sein Referendariat begonnen hatte und seitdem durchgängig an der Schule tätig war. Eine lange Zeit – diese hat er genutzt, um die BSR maßgeblich mit zu formen.

Schon die erste dienstliche Beurteilung Buchers durch Herrn Heinzelmann, damals Schulleiter der Beruflichen Schule, charakterisiert Robert Buchers Besonderheiten als Mensch und Lehrer trefflich. So beschrieb er dessen Unterricht, als „aufgelockert“ und Bucher selbst als einen Lehrer, der die Schüler für seine „Fächer Wirtschaftsgeographie und Betriebswirtschaftslehre aktiviert und begeistert“ habe. Seit dem Schuljahr 1997/98 betreute er den Bildungsgang Berufsvorbereitungsjahr (BVJ), der später in Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf (VAB) umbenannt wurde. Diese anspruchsvolle Aufgabe füllte Bucher bis zu seiner jetzigen Pensionierung aus und blickt damit auf bemerkenswerte 20 Jahre als Schulartverantwortlicher zurück. 1999, im Jahr seines 25-jährigen Dienstjubiläums, wurde er Mitglied der Lehrplankommission für das Berufsvorbereitungsjahr und ab da „wird es zunehmend ruhiger in der Personalakte“, so Kniese. Nur 2014 und November 2017 sind nochmals wichtige Eckdaten in der Laufbahn von Robert Bucher: 2014 durfte er sein 40-jähriges Dienstjubiläum feiern. 2017 stellte er dann seinen Antrag auf Versetzung in den Ruhestand. Robert Bucher hat die Berufliche Schule Riedlingen geprägt, war mit seiner Ruhe und Gelassenheit oftmals Fels in der Brandung in Zeiten mancher bildungspolitischer Stürme. Jetzt wird er diese Rolle vermehrt in seiner Familie einnehmen – er möchte seine freie Zeit den Enkeln widmen.

Einen sehr abwechslungsreichen Lebenslauf hat auch Dieter Volgnandt zu bieten, der ebenfalls verabschiedet wurde. Nachdem Volgnandt an der Universität Stuttgart 1979 das Studium des Bauingenieurwesens nach einem Semester abgebrochen hatte, entschied er sich für ein Studium der Geschichte und Germanistik. Am Institut für Auslandsbeziehungen in Stuttgart gab er lange Jahre Intensivsprachkurse in Deutsch als Fremdsprache und wechselte dann im Jahr 1987 ans Bildungszentrum in Heilbronn, wo er Integrationssprachkurse für Aussiedler und Kontingentflüchtlinge gab. 1992 ging er als Bundesprogrammlehrer in die Türkei, 1994 dann an die Universität Urbino in Italien, wo er als Lektor arbeitete. Über viele weitere Stationen kam er schließlich im September 2005 als Lehrkraft im Angestelltenverhältnis an die Berufliche Schule Riedlingen, als „nicht mehr ganz taufrischer Quereinsteiger“, wie er sich selbst im Bewerbungsanschreiben betitelte. Nun, nach 13 Jahren an der BSR, geht Dieter Volgnandt zusammen mit seiner Ehefrau wieder zurück nach Italien – diesmal allerdings als Pensionär.

Beide Pensionäre waren, so Matthias Kniese, zwei Pädagogen, „die es geschafft haben, den Spaß an ihrem Beruf bis zum Ende zu behalten“ – dieser Spaß, diese Freude, solle sie nun auch im Ruhestand weiter begleiten. Der Schulleiter der BSR bedankte sich bei beiden mit einem kleinen Tischgrill, der extra dafür in der hausinternen Metallwerkstatt hergestellt worden war. Auch vom örtlichen Personalrat, vertreten durch Doris Hagel, wurden die beiden Neu-Pensionäre mit vielen dankenden Worten verabschiedet – beide erhielten ein Buch sowie Gutscheine, beispielsweise für einen Besuch im Pfannkuchenhaus, dann mit den Enkeln.

(Mg)

  • 10/2018
    Bevor die SMV ihre Arbeit beginnen kann, müssen zunächst die Klassensprecher der jeweiligen Klassen gewählt werden. Da dies erfahrungsgemäß die ersten Wochen in Anspruch nimmt, fand die SMV-Auftaktveranstaltung nun in der 4. Schulwoche statt.
  • 10/2018
    Am Dienstag, 02.10.2018, berichtete Herr Prof. Dr. Zagst (Universität München) an der Beruflichen Schule Riedlingen über die Arbeit der Ecuadorhilfe in der Stadt El Laurel.
  • 10/2018
    Der Besuch bei Feinguss Blank GmbH gehört schon zum festen Repertoire des Berufskollegs I. Gleich am zweiten Montag im Schuljahr machten sich die Schüler zusammen mit Klassenlehrerin Doris Hagel und Andreas Häfele auf den Weg.
  • 09/2018
    Für die Schülerinnen und Schüler des ersten Jahres der Wirtschaftsoberschule fing die zweite Schulwoche sehr geschäftig an. Vom 18.09. bis 20.09. wurden speziell für diese Schulform Methodentage im Schwarzwald durchgeführt.
  • 08/2018
    „Mit dir geht ein Stück DNA dieser Schule“ – so verabschiedete Matthias Kniese, Schulleiter der Beruflichen Schule Riedlingen, seinen langjährigen Kollegen Robert Bucher.
  • 07/2018
    Am vergangenen Freitag fand die Verabschiedung der Schülerinnen und Schüler aus den Klassen der einjährigen Berufsfachschule Metall (1BFM) und Räder (1BFR) an der Beruflichen Schule Riedlingen statt.
  • 07/2018
    Am Ende eines arbeitsreichen Schülerlebens steht meist die Zeugnisübergabe – so auch am letzten Mittwoch und Donnerstag an der Beruflichen Schule Riedlingen.
  • 07/2018
    Nur strahlende Gesichter und viele gute Wünsche gab es beim Abi-Ball der beiden Abschlussklassen an der Wirtschaftsoberschule vor, während und erst recht nach Übergabe der Zeugnisse am Freitagabend in der Stadthalle in Riedlingen.
  • 07/2018
    Am Mittwochmorgen trafen sich die Schüler der Klasse 1BK1W1 der Beruflichen Schule Riedlingen pünktlich um 8:50 Uhr am Riedlinger Bahnhof.
  • 07/2018
    Die BSR konnte nach der Sommerprüfung drei Industriemechaniker, einen Feinwerkmechaniker sowie fünf Maschinen- und Anlagenführer in die Arbeitswelt entlassen. In einer Feier wurden den zukünftigen Facharbeitern ihre Abschlusszeugnisse übergeben.
  • 06/2018
    82 Schülerinnen und Schüler der Klassen 2BFW/H1, 1BK1W1, 1BK1W2 und 1BKFHW traten am Freitag, 22. Juni 2018 eine bewegende Fahrt an. Zusammen mit ihren Lehrkräften fuhren sie gemeinsam zur KZ Gedenkstätte Dachau.
  • 06/2018
    „Was riecht denn da so gut?“ – die Klasse der gewerblichen Berufsschule im ersten Schuljahr sitzt bei bestem Wetter am offenen Fenster und atmet feine Düfte ein. Diese wehen vom unteren Stockwerk bis ins oberste Stockwerk des Hauptgebäudes...
  • 05/2018
    11 Mannschaften standen auf dem Spielplan der SMV – mit den fantastischsten Namen.
  • 02/2018
    Doris Hagel, Lehrerin an der Beruflichen Schule Riedlingen und momentan unter anderem für die Übungsfirma der Schule zuständig, führte die Klasse 2BFW2 Ende Januar zu ihrer Partnerfirma Silit nach Riedlingen.
  • 08/2017
    Um Ihnen einen möglichst reibungslosen Beginn des neuen Schuljahres zu ermöglichen, finden Sie nachfolgend eine Uhrzeiten- und Raumübersicht für die Vollzeitklassen und Teilzeitklassen zum Download.