Werkstatt
Werkstatt
Werkstattunterricht
Werkstattunterricht
Lehrküche
Lehrküche
Flachbau
Flachbau
Pausenhof
Pausenhof
  • oes
  • vikla

Archiv 2017

16.05.2017

Glanz und Elend der Elfmeterschützen

Die Berufliche Schule Riedlingen gratuliert dem Turniersieger – M2IM

Am Ende kamen die Elfmeter reihenweise. Am Ende schien es gar nicht mehr wichtig, wer denn nun als Sieger aus diesem SMV-Turnier hervorgeht. Am Ende wartete schon ungeduldig der Hausmeister der Realschule mit dem Schlüssel in der Hand und drängte zum Abbruch, während die ersten Spielerinnen des Riedlinger Basketballvereins zum Training anrückten. Am Ende waren sie alle erschöpft und abgekämpft, so dass viele den schon sicher geglaubten Sieg verschossen. Zuerst die VABO1, die im Spiel um den dritten Platz der Mannschaft der Lehrer im Elfmeterschießen unterlag. Danach, da war der Platz schon fast geräumt, die Klasse BK2, die sich als Lazio Koma bis zum Endspiel durchgekämpft hatte und nun die Elfmeter gegen die M2IM verschoss.

Vor diesem fast schon komatösen Ende lagen vier Stunden und 30 Begegnungen in der Vorrunde, in denen erbittert um den Einzug in die Endrunde gekämpft wurde. Und alle hatten etwas zu bieten in diesen Sechsminütern, in denen mehr das Glück der Glücklichen entscheidet, als dass die Tüchtigeren ihre Chance hätten verwerten können.

Die BK2 bot ihre Flügelstürmerinnen Doreen und Céline auf. Die waren nicht nur hübsch anzusehen, sondern spielten auch gut Fußball, wie die Jungs von der VABO später voller Ehrfurcht bestätigten. Da entpuppte sich gleich zu Beginn Doreen Sprißler als wahre Ronaldina, als sie rechtsaußen und bedrängt von den Verteidigern der WO1/2 den Ball im Flug aufnahm und ihn in einer geschickten Körperdrehung volley in die linke Ecke des gegnerischen Tors schoss.

Die Lehrer, die mit einer klugen Manschaftsleistung und versierten Flügelstürmern ihr Handicap der alters- und hallenbedingten geringeren Beweglichkeit ausglichen und sich so auf einen verdienten dritten Platz kämpften. Respekt auch vor der Leistung, Oberstudienräte, die gleich drei Verteidiger hinter sich lassen und den Ball ins Tor wuchten.

Oder die Worriers von der VABO1 mit ihrer internationalen Besetzung und Stürmern aus Schwarzafrika, die mit antilopenhafter Eleganz gepardenschnell konterten, in Bruchteilen von Sekunden vor dem Tor ihrer Gegner auftauchten, dann knallhart abzogen und den Ball oft scharf am Tor vorbei schossen, als ob sie eine Bresche in die Hallenwand hämmern wollten. Wie tragische Helden scheiterten sie am Ende an ihren Lehrern. War es der Respekt, die Ehrfurcht vor den Älteren? Oder lag es am Ende an ihrem Torwart Matthias Kugler? Der schien die Flugbahn des Balles in Sekundenschnelle auszurechnen und warf sich ins richtige Eck. Oder verfügte er über Magie, die den Ball im Flug ab- und an die Wand lenkte?

Strahlender Sieger wurde am Ende die M2IM, die sich fast unbeachtet und ganz locker in die Finalrunde kämpfte und dort die fast schon sicher geglaubten Turniersieger vom Podest und ins finale Koma schossen. Da kamen die Zuschauer, die trotz des Freitagnachmittages angerückt waren durchaus auf ihre Kosten. Manche sogar so sehr, dass sie wie der Berichterstatter dieser kümmerlichen Zeilen ein belegtes Brötchen nach dem anderen hinunterschlangen. Denn Aufregung regtbekanntlich auch den Appetit an.

Am Ende bleibt dann nur die eine Frage: Wie können wir das Turnier, in dem alle mit Feuereifer dabei sind, in Zukunft so gestalten, dass mehr Zeit, mehr Halle, und mehr Spielzeit zur Verfügung steht, und dass vielleicht auch mehr Zuschauer, Fans und Schulbeteiligung kommen. Die SMV auf jeden Fall dankt allen, die mitwirkten und mitmachten; auch denen, die im Hintergrund tätig waren und jetzt namentlich nicht erwähnt wurden.

(Vo)

  • 11/2017
    M4IM – das ist die Klassenbezeichnung der Feinwerk- und Industriemechaniker im vierten Lehrjahr. Die Klasse ist momentan groß im Vertretungs- und Raumplan vertreten, denn sie schreiben schon diese Woche ihre Abschlussprüfungen.
  • 10/2017
    In feierlichem Rahmen wurden am gestrigen Tag im Atrium des Kreisgymnasiums ein Abschied und ein „Hallo!“ vollzogen.
  • 10/2017
    Die Feinguss Blank GmbH beliefert die Automobilindustrie, den Maschinen- und Anlagenbau sowie die Energie- und Medizintechnik mit hochspezialisierten Teilen und kann durchaus als „Global Player“ bezeichnet werden.
  • 10/2017
    In der vierten Schulwoche waren die Klassensprecher und deren Stellvertreter auf der Auftaktveranstaltung der SMV. Dazu kamen sie mit den Verbindungslehrern im Rosengarten in Riedlingen zusammen.
  • 09/2017
    Zahlreiche neue Kollegen bereichern seit diesem Schuljahr das Kollegium der Beruflichen Schule Riedlingen.
  • 09/2017
    Zu Beginn der zweiten Schulwoche ging es für die SchülerInnen der Eingangsklassen der Wirtschaftsoberschule und die beiden Lehrer, Frau Rieckmann und Herr Winter, zum Teambuilding in den Kletterpark Tannenbühl in Bad Waldsee.
  • 09/2017
    Die Berufliche Schule Riedlingen nimmt am Schulversuch „tabletBS“ teil. Von Eva Winkhart (erschienen in: Schwäbische Zeitung, 22. September 2017)
  • 08/2017
    Um Ihnen einen möglichst reibungslosen Beginn des neuen Schuljahres zu ermöglichen, finden Sie nachfolgend eine Uhrzeiten- und Raumübersicht für die Vollzeitklassen und Teilzeitklassen zum Download.
  • 08/2017
    Zum Schuljahresende wurden an der Beruflichen Schule Riedlingen vier Lehrkräfte verabschiedet.
  • 08/2017
    Dachau. Wenn man dieses Wort hört, denkt man unmittelbar an das ehemalige Konzentrationslager.
  • 08/2017
    An der Beruflichen Schule Riedlingen fand die letzten zwei Wochen vor den Sommerferien in den beiden Wirtschaftsoberschulklassen ein Projekt zum Thema Poetry-Slam statt.
  • 07/2017
    Am 12. Juli 2017 wurden im Rahmen einer Feierstunde die Absolventen, darunter zwei Industriemechaniker, zwei Fachwerker sowie zwei Maschinen- und Anlagenführer, verabschiedet. Sie erhielten ihre Berufsschulabschlusszeugnisse.
  • 07/2017
    Am Dienstag, den 11. Juli 2017, wurden die Absolventinnen und Absolventen der zweijährigen Berufsfachschule mit ihren Fachschulreifen entlassen.
  • 07/2017
    Viele gut angezogene junge Menschen vor der Stadthalle, High Heels, Krawatten und Fliegen und stolze, ebenfalls in Anzug und Abendkleid gekleidete, Eltern sind meist schon ein Hinweis darauf, was dort zum Zeitpunkt stattfindet: ein Ball.
  • 06/2017
    Die Frühstückchen GmbH der Beruflichen Schule Riedlingen gewinnt den 1. IHK-Businessplan-Wettbewerb!
  • 05/2017
    Die Berufliche Schule Riedlingen gratuliert dem Sieger des SMV-Fußballturniers – der Klasse M2IM.
  • 05/2017
    Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1BKFHW haben bereits alle eine Berufsausbildung abgeschlossen, bevor sie sich für ein Jahr Vollzeitunterricht entschieden haben. Die zentralen Abschlussprüfungen zur Fachhochschulreife finden Ende Mai statt
  • 04/2017
    Am 22.03.2017 fand die 13. Übungsfirmenmesse in Hechingen statt. Easy-cooking, die Übungsfirma unserer Wirtschaftsschule, war auch mit einem Stand vertreten. So konnten die Schüler lernen, Beratungsgespräche zu führen und Produkte zu verkaufen.
  • 04/2017
    Es ist Zeit. Zeit, Gelerntes abzufragen. Zeit, Gelerntes anzuwenden. Denn die Abiturprüfungen an der Beruflichen Schule Riedlingen haben am Freitag begonnen.
  • 03/2017
    Im demokratischen Rechtsstaat herrscht Gleichheit vor dem Gesetz. Dies gilt auch für die Straßenverkehrsordnung, weswegen die Schüler der Oberstufe (WO1/2, BKFH und BK2) zunächst einmal auf den hohen Besuch aus Stuttgart warten mussten.
  • 03/2017
    Mit Beginn des Schuljahrs 2017/18 erhalten drei Schuljahre lang alle angehenden Abiturienten der Wirtschaftsoberschule einen kostenlosen Tabletcomputer als Lern- und Unterrichtsmittel.
  • 03/2017
    Wie schon in den Jahren zuvor machte sich auch dieses Schuljahr die Klasse 2BFW2 der Beruflichen Schule Riedlingen auf den Weg, das Silit Werk in Riedlingen zu erkunden, um mehr über die Waren und deren Herstellung zu erfahren.
  • 02/2017
    Die Informationsveranstaltung der BSR ist zweigeteilt – während am Samstag ein Tag der offenen Tür für die interessierte Öffentlichkeit stattfindet, kommen am Freitag zuerst Schulklassen der umliegenden Schulen, um sich vor Ort zu informieren.